blog 6. Juni 2018

Die intelligente Umkleidekabine

Die intelligente Umkleidekabine

RFID könnte auch die Umkleidekabinen in Zukunft intelligenter machen. So könnte zum Beispiel, sollte ein Kleidungsstück gerade anprobiert werden welches nicht so recht passen will, direkt Auskunft darüber erteilt werden ob eine andere Größe verfügbar ist. Mittels eines Displays könnten Kombinationsvorschläge zum Outfit gegeben werden und eventuell passende Kleidungsstücke direkt an die Umkleidekabine gebracht werden.

In einem Bericht von mm-logistik.vogel.de wird erwähnt, dass von Grone dieses Pilotprojekt bereits Anstrebt. Das Ziel hierbei sei natürlich nur ein innovativeres Eingehen auf die kundschaft. Die „intelligente“ Umkleidekabine könnte letztendlich auch für Designer nützlich sein. So kann analysiert werden welche Waren zum Beispiel oft anprobiert, letzten Endes aber nicht gekauft werden. So könnten sich die Designer und Hersteller von Modewaren besser auf das Kaufverhalten einstellen. Man verspricht sich dadurch und auch durch den Einsatz von RFID in der Logistikabteilung eine Einsparung der Herstellungskosten.

Ähnliche Beiträge

RFID jetzt in der ersten 24-Stunden-Bibliothek in Sachsen RFID jetzt in der ersten 24-Stunden-Bibliothek in Sachsen Die Universitätsbibliothek in Leipzig ist die zweitälteste Universitätsbibliothek in ganz Deutschland, sie verfügt heute über 23 verschiedene Standorte. Da kann man sich vorstellen, dass der Andrang relativ groß ist. Mit dem verfügbaren Pe...
Biometrische Daten werden nicht verkauft Biometrische Daten werden nicht verkauft Die biometrischen Daten, die seit einiger Zeit als Teil von Personalausweis und Pass gespeichert werden, sollen nicht verkauft werden. Dieses "Gerücht" war angesichts der entstehenden Mehrkosten durch die Umrüstung der Ausweise aufgekommen. Auf heise.de fi...
Mercedes-Benz: Prototyp mit RFID Mercedes-Benz: Prototyp mit RFID Mercedes-Benz setzt auf Transparenz und wartet neuerdings mit einem "gläsernen Prototypen" auf, bei dem der komplette Prozess der Erprobung minutiös dokumentiert wird. Und hier kommt RFID -Technologie ins Spiel, denn um "gläserne Prototypen", mit erprobungsrelev...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Nach Oben