blog 6. Juni 2018

RFID-Chip-Implantat en Vogue

RFID-Chip-Implantat en Vogue

Eine Moment lang habe ich tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, die Kategorie „Unglaublich“ oder „Skurril“ einzuführen. Nur für dieses eine Posting. Denn in der Tat ist es kaum zu glauben, dass nach all den Protesten gegen „Überwachung“, nach all der Kritik die RFID in den vergangenen Jahren hat einstecken müssen nun zu einer solchen Akzeptanz kommt.

Wie ich darauf komme? Nun, laut einem Bericht bei Telepolis (der sich jedoch auch bei anderen Publikationen findet), sind 23 Prozent der Bundesbürger bereit, sich einen RFID-Chip implantieren zu lassen. Jeder Vierte also!

Hintergrund ist eine Umfrage der BITKOM, bei der neben erhellenden Antworten zur Internetnutzung auch herauskommt, dass es lediglich einen Vorteil versprechen müsste, damit sich Menschen „chippen“ lassen würden. Apropos Vorteil: für fünf Prozent der Befragten reicht es sogar schon aus, bequemer einzukaufen, um sich mit einem RFID-Chip auszurüsten.

Schöne neue Welten und Ergebnisse, die Datenschützern garantiert nicht gefallen.

Ähnliche Beiträge

Biometrische Daten werden nicht verkauft Biometrische Daten werden nicht verkauft Die biometrischen Daten, die seit einiger Zeit als Teil von Personalausweis und Pass gespeichert werden, sollen nicht verkauft werden. Dieses "Gerücht" war angesichts der entstehenden Mehrkosten durch die Umrüstung der Ausweise aufgekommen. Auf heise.de fi...
RFID in der Pflege ermöglicht mehr Zeit für die Patienten RFID in der Pflege ermöglicht mehr Zeit für die Patienten Die Arbeit in der Pflege ist anspruchsvoll und zeitaufwendig. Das Pflegepersonal in Krankenhäusern und Seniorenheimen muss jeden einzelnen Schritt der täglichen Aufgaben penibel dokumentieren. Die Zeit, die diese Arbeit in Anspruch nimmt, ...
RFID-Funkchips werden einzigartig RFID-Funkchips werden einzigartig RFID–Chips sind eine einzigartige Erfindung. Diesem Satz werden sicherlich auch Kritiker zustimmen, doch kann man die Aussage neuerdings gleich auf zweierlei Arten und Weisen verstehen. Einerseits ist da die reine Technologie, andererseits sind das die einzelnen ...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Nach Oben